Ev.-luth. Christus-Kirchengemeinde

Die Kirche unterm Leuchtturm

 

Herzlich willkommen!

 

Schön, dass Sie uns besuchen.
Treten Sie ein und sehen Sie sich bei uns um.

Informieren Sie sich über Gottesdienste,

Konzerte und Veranstaltungen.

Und wenn Sie auf Borkum sind,

kommen Sie vorbei.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihr Pastor Jörg Schulze


Börkumer Karkenblattje

 

Alle wichtigen Informationen aus der Christus-Kirchengemeinde und der Borkumer Ökumene finden Sie im aktuellen Karkenblattje Ausgabe April-Mai.


Angebote für Urlauber/innen

 

Hier finden Sie die aktuellen Angebote unserer Kur- und Urlauberpastoren. Vom 13. Mai bis 4. Juni arbeitet Sup.i.R. Dr. Herbert Koch in dieser Funktion bei uns mit.


Offenes Singen

 

Vom 14.-29. Mai ist Jörg Wetzel als Kurkantor Gast in unserer Gemeinde. Er lädt jeweils montags um 20 Uhr zum "Offenen Singen" (mit geistlichen und weltlichen Liedern einfach aus Freude am Singen) und samstags um 19 Uhr zur Ad-hoc-Cantorei in die Arche ein.

Die Ad-hoc-Cantorei

 

lädt Gäste und Insulaner samstags um 19 Uhr zum Mitsingen in die Arche ein. Sie tritt am Sonntag um 10 Uhr im Gottesdienst auf. Leitung: Andreas Prade oder der Kurkantor bzw. die Kurkantorin


Abendgebet nach Taizé

 

Freitags um 21:00 Uhr sind Sie in unsere stimmungsvoll illuminierte Kirche eingeladen, singend zu beten und betend zu singen, mit Liedern, Stille, Texten und Gebeten in unserem Abendgebet nach Taizé, - denn "nichts führt in innigere Gemeinschaft mit Gott als ein meditatives gemeinsames Gebet mit nicht endenden Gesängen, die in der Stille des Herzens weiterklingen, wenn man wieder allein ist." (Vorwort zu Gesänge aus Taizé).


Der Theologe Jürgen Moltmann wurde 90 Jahre alt

 

Bekannt wurde er durch seine "Theologie der Hoffnung", in der er an Ernst Blochs "Prinzip Hoffnung" theologisch anknüpft. In "Der gekreuzigte Gott" begründete er seine Christologie. Er gehört zu den großen politischen Theologen des 20. Jahrhunderts und verstand sich in der Tradition Karl Barths. Lesen sie hier mehr zu seiner Person und seinem Werk.


Vorfreude auf den Reformationssommer 2017

 

Ein Gedanke, ein Samenkorn, eine Idee – vor 500 Jahren haben Menschen die Welt hinterfragt – und damit die Welt verändert. Von vielen Orten mit unterschiedlichen Fragen sind sie aufgebrochen: Humanismus, freies Denken und eine neue Art die Welt zu sehen. 2017 feiern wir, was vor 500 Jahren begonnen hat - „Reformation heißt, die Welt zu hinterfragen“. Die hannoversche Landeskirche ist dabei.


EKD-Themenportal

 

Hier finden Sie viele Informationen zum Thema "Flüchtlinge".



Hilfe für Flüchtlinge

 

Hier finden Sie fundierte Informationen zu Flucht und Vertreibung von "Brot-für-die Welt".


Machen Sie mit!

 

Unsere Landeskirche, der Sprengel, Kirchenkreise und  Gemeinden sind dabei. Unterstützten auch Sie das Bündnis für Flüchtlinge!


Reformation und die eine Welt

 

Themenjahr 2016Das Themenjahr Reformation und die Eine Welt“, das am 31. Oktober im französischen Straßburg eröffnet wurde, rückt die globale Dimension der Reformation in den Mittelpunkt. Obwohl Martin Luther nicht die ganze Welt bereiste und seine Thesen sicherlich nicht an jede Kirchentür geschlagen hat, war die Reformation kein lokal begrenztes Ereignis. Im Gegenteil!


Lutherbibel 2017

 

Das Erscheinen der revidierten Lutherbibel 2017 am 30.10.2016 ist einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums.


Reformationssommer 2017

 

Miteinander feiern und diskutieren, Trennendes bedenken und bekennen, jubeln, beten, singen, tanzen, ins Gespräch kommen, nachdenklich schweigen, Gottesdienste feiern, Ausstellungen besuchen, Freiheit buchstabieren, Individualität entdecken, Vergangenes erinnern und Zukunft gestalten. Seien Sie dabei!