Konzerte in der Christuskirche

 


Martin Kaminski live

 Vertonte Geschichten, die man nicht vergisst

 

Samstag, 25. Mai um 20 Uhr in der Christuskirche

 

„Trau keinem, der Dir rät, es ganz genau wie er zu machen …“ singt Martin Kaminski in einem seiner Lieder und gibt damit einen zarten Hinweis darauf, wie wichtig es ist, den eigenen Weg zu finden. Die Geschichten, die Martin Kaminski musikalisch erzählt, fragen nach Sinn und Orientierung, nach dem Woher und Wohin, vor allem aber nach dem JETZT.

 

Kaminski singt eigene Stücke über Licht und Schatten einer Lebensreise und erzählt nebenher auch alte Weisen ganz neu. Er hält sich selbst für einen Tiefbetagten, dies ist nach seiner Aussage, ein noch jüngerer Alter oder ein alternder Jüngling – ganz wie man mag. Auf der Bühne ist er sehr gesprächig: „Vielleicht sollten die Zuschauer auch mal was sagen“, findet Kaminski. „Aber leider lasse ich sie kaum zu Wort kommen.“

 

Martin Kaminski schreibt seit Jahrzehnten eigene Lieder und Texte, hat vier CDs veröffentlicht, ist Autor mehrerer Bücher und arbeitet derzeit hauptberuflich als Pastor einer lutherischen Kirchengemeinde in Ostfriesland. In den letzten Jahren hat er vor 15, aber auch vor 1500 Menschen gesungen und erzählt. „Beides kann schön sein.“

 

Von einem Abend mit Martin Kaminski kann man vieles mitnehmen. Er ist davon überzeugt, dass wir weder aus dem Nichts kommen, noch ins Nichts gehen. Das vergessen wir nach seiner Aussage manchmal. „Dabei sieht man es in den Augen jedes Kleinkindes!

 

Weitere Infos auf www.martin-kaminski.de

 

Eintritt frei, Spende erbeten!